… Tag 800 oder 900 Sternzeit2020,255rechnetdadraußeninalldenidentirärenBlasenüberhaupteinernach meines Privattierdaseins …

Doch ein stahlbewehrter Digitus, egal welcher es nun sei, hält, gleich dem Sozialismus, der weder vom Ochs noch vom Esel gestoppt wird, die Tür davon ab, sich final zu verschließen. Ist Ihnen eigentlich jemals die Allegorie dieses Satzes aufgegangen? Der unmittelbare Angriff auf die Krippenszene des Neuen Testaments? Ochs und Esel werden da genannt, die nichts aufhalten, schon gar nicht die Religion sei dazu in der Lage, obwohl doch Lenin, genau der Typ, der auf Standbildern immer seine Faust gegen den Westen gestreckt hatte, einst behauptete, dass die Religion das Opium des Volkes sei.

… Tag800oder900Sternzeit2020,224CaptainsLogjaisesdenndiepossibility meines Privattierdaseins …

Vor allem wer es nicht verstehen will, sich erfolgreich dagegen wehrt, die eigene Unzulänglichkeit zu hinterfragen, muss in seiner bräsigen, in Großstadtmanier aufgepumpten moralinsauren identitären Blase, in seiner vollkommenen, zu jedem Argument feindlich eingestellten, Selbstgefälligkeit und totalitaristischen Fantasie über die in keiner Weise kongruente Realität, herumdümpeln und weiter nach Luft schnappen.

Da hock ich doch lieber uffe Terese von mein Elfenbeintürmschen und rotze apodiktische Weisheiten, sich wie zäh nach unten windende Worthülsen, zu meinem untertänigsten Volk hinab, und ignoriere dabei vollkommen die Stereotypie einer jeden Aussage eines jeden selbst erwählten Homo sapiens.

… Tag800oder900derdessenNamennichtgenanntwirdSternzeit2020,219CaptainsLogichwaresundwerdeesimmersein meines Privattierdaseins …

Wer entscheidet eigentlich,

wo dies zu beginnen hat und wo es eine rote Linie, ein: Bis hierher und nicht weiter, eine nicht mehr zu durchquerende Energiebarriere, eine Grenze, die auch mit der stärksten Magie eines gefallenen Maia nicht zu erbrechen ..., zerbrechenbar erschiene, ein flatterndes rot-weißes Absperrband, an dem niemand weiterläuft, eine unüberwindbare Mauer, zumindest im Geiste, gibt?

… Tag800Sternzeit2020,209CaptainslogundderMythosdassiesichdochdreht meines Privattierdaseins …

Stellen doch all diese kleinen Ausflüge nichts weiter als exzessive Exerzitien meiner überbordenden Phantasie dar, deren einzige Aufgabe darin liegt, die exorbitante Durchschnittlichkeit der momentanen ideologischen Identität zu konterkarikieren und gleichzeitig ein weites Trainingsfeld für den nächsten großen vaterländischen Roman, den ich zu verfassen gedenke und in meiner Güte auch erschaffen werde.

… Tag 800Sternzeit2020,208CaptainsLogaleajactaestobwohlichkeinenRubikonüberschreite meines Privattierdaseins …

Das Himmelszelt,

die so lange als Kuppel angesehene Trennung unseres fragilen Lebensraums von dem kalten, gnadenlosen Nichts der Unendlichkeit, zumindest bis an die Grenzen dessen, was wir zu erkunden in der Lage sind, ist gezeichnet in betörend schönen Wolkenformationen, die, teils dramatisch, teils wie die sprichwörtliche Herde friedlich grasender Schäfchen dahinzieht, durchbrochen vom intensiven Azur der oberen Atmosphärenschichten und den lebensspendenden Strahlen unseres Zentralgestirns, jener im Verhältnis zu den Überriesen winzigen Sterns, und bettelt nachgerade um die Ablichtung.

… Tag800aslivegoesonStardate2020,198meines Privattierdaseins …

Hilft das nicht, dann folgen Sie doch einfach mit dem Finger Buchstabe für Buchstabe, Satzzeichen für Satzzeichen den sich immer weiter verschlingenden Phrasen und Wortschöpfungen, koppeln dabei die diversen Nebensätze von der eigentlichen Hauptaussage ab und erfahren erst durch diese Handlungsweise die tief innewohnende Strahlkraft meiner belanglosen ebenso verbalen als auch schriftlichen Auswüchse.

… Tag 800istehegalSternzeit2020,197meines Privattierdaseins …

Obgleich mir in diesem Augenblick, nach vielen Dezennien der gedankenverlorenen Nutzung dieser Begrifflichkeit: Auslaufgebiet, erst die Doppeldeutig– wie Bödigkeit klar wird, ja mir die ganze unermessliche Größe dieser Formulierung wie Schuppen aus den Haaren zu fallen droht. Nicht nur, dass jenes großzügig bemessene Areal, das der körperlichen Ertüchtigung von Homo sapiens ebenso wie derselben des canis familiaris dient, nein das Auslaufen stellt gleichermaßen die Entleerung eben jener Depots, in denen die Abbauprodukte, die durch den Einsatz des Zitronensäurezyklus in den Zellen einer jeden Fauna so freigiebig bereitgestellt werden, dar.

Was für eine überbordende Koinzidenz.

… Tag800irgendwasSternzeit2020,196Captainslogmeines Privattierdaseins …

Selbst in einer Zeit, wie dieser, die uns zwingen möchte, Althergebrachtes zu überdenken, zu hinterfragen und danach dennoch ungebremst, weiter in unserer eigenen Hybris versinkend, es in jeder Beziehung noch tolldreister zu treiben als zuvor, scheint der Wunsch der Menschheit, in der Sommerfrische das uneingeschränkte Recht auf Party, auf Vergnügen, Zerstreuung jedweder Genese, auf Sonnenbrand, Selbstverstümmelung des feinen Zellgeflechts der Leber sowie eine das gesamte Mittelmeer, die Nord- und Ostsee überdeckende, mehrere Zentimeter dicke, das Leben darunter erstickende Schicht aus Sonnencreme zu erzeugen, ungebrochen.

… Tag 800Stardate2020,177CaptainslogheyDudewasgeht meines Privattierdaseins …

Und zwischendrin, da tummeln sich all die Insekten, die so wichtig sind für unsere Natur, die Bestäuben, die Samen weitertragen, die so sehr für die Artenvielfalt auf dem gesamten Planeten tun und nie ein Wort des Dankes dafür verlangen.
Und ich, das Privattier, darf mittendrin sitzen und mich an dem Summen und Brummen, an dem Huschen und Fleuchen, an dem Suchen und Finden erfreuen.
Da ich mich still verhalte, außer dem gelegentlichen Umschlagen einer Buchseite, empfinden mich die keinen Apiformes und Bombus glücklicherweise nicht als störendes Element, so dass ich dem Treiben mit Begeisterung folgen darf.