… Tag 800 oder 900 oder 1000 oder noch mehr Sternzeit2021,120CaptainsLog wieschönwardochdieWeltnochimSchubidubidu meines Privattierdaseins …

Dieses merkwürdige, früher einmal vernunftbegabte, Zweibein fürchtet sich lieber vor seiner eigenen Existenz und den Konsequenzen, die sich möglicherweise daraus ergeben könnten oder auch nicht. Denn es ist so viel einfacher, in der eigenen Bude zu hocken und auf den Untergang zu warten, das Gesicht verhüllt und damit alle Menschlichkeit, weil die Fähigkeit zur Kommunikation fahren lassend, und das, was uns ausmacht, die Möglichkeit der Selbsterkenntnis, einfach über Bord in den Orkus der historischen Vergesslichkeit zu kippen.

… Tag 800 oder 900 oder 1000 oder noch mehr Sternzeit2021,116CaptainsLog achdaskönnteschönsein,einHäuschenmitGarten meines Privattierdaseins …

Wenn alle immer das gleiche sehen und hören, dann bedarf es auch keiner Meinungsfreiheit mehr. Die verwirrt nur den Verstand, regt zum Nachdenken an und lässt womöglich noch Zweifel an der eigenen Existenz aufkommen. Schließlich ist auch das Bild einer irischen Stepptanztruppe, die in perfekter Harmonie die Metallkappen an Fußspitze und Ferse auf den Boden knallen lässt, viel angenehmer zu schauen und zu belauschen, als wenn alle unkoordiniert durcheinander liefen.

… Tag 800 oder 900 oder 1000 oder noch mehr Sternzeit 2021,103CaptainsLog eineInselmitzweiBergenindemschönenblauenMeer meines Privattierdaseins …

Die wörtliche Rede ist nicht mein Ding, auch wenn ich mir unter größter geistiger Anstrengung, schon das Wortspiel geistlich, mit einer entsprechenden Gedankenpause, will mir in dieser Situation nicht aus den Fingern gleiten, die Feder ist mein Schwert, oder besser die Tastatur, so bin ich doch, ob der Begehrlichkeiten, den absolutistischen Machtphantasien, dem totalitaristisch anmutenden Furor, der über ein ganzes Volk ausgegossen wird, und nein, hier interessieren mich andere Staaten keinen deut, hier lebe nun mal hier, auch noch in der Hauptstadt, zumindest an diesem Tag, Dienstag, dem 13.04.2021, weitestgehend sprachlos.

… Tag 800 oder 900 oder 1000 Sternzeit2020,317CaptainsLogdasLebenisteinesderschwierigsten meines Privattierdaseins …

Doch das käme nur der zur Zeit vorherrschenden allgemeinen Jammerstimmung nahe. Und die ist ausgelöst durch die allgemeine Unfähigkeit, sich den Problemen zu stellen. Stattdessen wird, wie seit Alters her, die Unfähigkeit ein Problem zu lösen, das nicht lösbar ist, von Seiten der Befugten, die eigene Angst und Machtlosigkeit mit immer rigideren Maßnahmen gegenüber dem Volk überdeckt.

… Tag 800 oder 900 Sternzeit2020,255rechnetdadraußeninalldenidentirärenBlasenüberhaupteinernach meines Privattierdaseins …

Doch ein stahlbewehrter Digitus, egal welcher es nun sei, hält, gleich dem Sozialismus, der weder vom Ochs noch vom Esel gestoppt wird, die Tür davon ab, sich final zu verschließen. Ist Ihnen eigentlich jemals die Allegorie dieses Satzes aufgegangen? Der unmittelbare Angriff auf die Krippenszene des Neuen Testaments? Ochs und Esel werden da genannt, die nichts aufhalten, schon gar nicht die Religion sei dazu in der Lage, obwohl doch Lenin, genau der Typ, der auf Standbildern immer seine Faust gegen den Westen gestreckt hatte, einst behauptete, dass die Religion das Opium des Volkes sei.

… Tag800oder900Sternzeit2020,224CaptainsLogjaisesdenndiepossibility meines Privattierdaseins …

Vor allem wer es nicht verstehen will, sich erfolgreich dagegen wehrt, die eigene Unzulänglichkeit zu hinterfragen, muss in seiner bräsigen, in Großstadtmanier aufgepumpten moralinsauren identitären Blase, in seiner vollkommenen, zu jedem Argument feindlich eingestellten, Selbstgefälligkeit und totalitaristischen Fantasie über die in keiner Weise kongruente Realität, herumdümpeln und weiter nach Luft schnappen.

Da hock ich doch lieber uffe Terese von mein Elfenbeintürmschen und rotze apodiktische Weisheiten, sich wie zäh nach unten windende Worthülsen, zu meinem untertänigsten Volk hinab, und ignoriere dabei vollkommen die Stereotypie einer jeden Aussage eines jeden selbst erwählten Homo sapiens.

… Tag800oder900derdessenNamennichtgenanntwirdSternzeit2020,219CaptainsLogichwaresundwerdeesimmersein meines Privattierdaseins …

Wer entscheidet eigentlich,

wo dies zu beginnen hat und wo es eine rote Linie, ein: Bis hierher und nicht weiter, eine nicht mehr zu durchquerende Energiebarriere, eine Grenze, die auch mit der stärksten Magie eines gefallenen Maia nicht zu erbrechen ..., zerbrechenbar erschiene, ein flatterndes rot-weißes Absperrband, an dem niemand weiterläuft, eine unüberwindbare Mauer, zumindest im Geiste, gibt?

… Tag800Sternzeit2020,209CaptainslogundderMythosdassiesichdochdreht meines Privattierdaseins …

Stellen doch all diese kleinen Ausflüge nichts weiter als exzessive Exerzitien meiner überbordenden Phantasie dar, deren einzige Aufgabe darin liegt, die exorbitante Durchschnittlichkeit der momentanen ideologischen Identität zu konterkarikieren und gleichzeitig ein weites Trainingsfeld für den nächsten großen vaterländischen Roman, den ich zu verfassen gedenke und in meiner Güte auch erschaffen werde.