… Nun ja, wohl an, nun denn …

Gleichheit von Frauen und Männern mag auf dem Papier existieren, doch in realiter sind wir noch weit davon entfernt. Zwischen den Hautfarben, die doch nichts anderes als einen Phänotyp darstellen, will ich an dieser Stelle gar nicht erst sprechen, die Bilder, die uns von der anderen Seite des Atlantiks erreichen, sprechen, nein brüllen ein beredtes Klagen in die Welt.

Tag 809 meines Privattierdaseins …

Treffen sich zwei Planeten, sagt der eine zum anderen »O Gott, ich hab homo sapiens.« Antwortet der andere »Halb so wild, hatte ich auch mal, geht von alleine wieder weg.« , werden sie bewundernd zu mir aufschauen und ehrfurchtsvoll flüstern, so wie Goethe im Jahre des Herren 1808 zu Napoleon sagte, als sie sich das erste Mal trafen: Voilà un homme!

Liebe ist blind …

Obgleich sich diese Show als Mischung und Zuspitzung aller bisherigen Kuppel- und Datingshows, die uns von den Privaten als verdummender Zeitvertreib in die heimischen Wohnzimmer gedrückt wird, präsentiert, ist sie doch anders und interessanter als ihre Vorgänger.

Nun stellen wir uns mal ganz dumm …

Bei all den Überlegungen, vergessen die Entwickler, Designer und Konstrukteure wenigstens den Umstand, dass, sollte es zur sogenannten Singularität kommen, wir uns sowieso keine Gedanken mehr machen müssen. Denn unser Verhalten würde jedwede logische ebenso wie alle unlogischen Berechnungen einer Intelligenz ohne Bewusstsein unweigerlich zur sofortigen und kompletten Elimination der hässlichen zweibeinigen Fleischsäcke führen.

Ich muss doch mal eine Frage in den Raum stellen …

Mich interessiert einzig die Tatsache, ist der moderne Vampir in der Lage, sich gegen die Infektion mit dem Zombievirus zu erwehren und ihn unbeschadet zu überstehen. In diesem Zusammenhang drängt sich dem nerdigen Überleger eine weitere Frage unaufhaltsam in die Gehirnwindungen des glücklicherweise noch nicht verspeisten Denkapparates. Was geschieht, wenn ein Zombie einen Borg beißt?

Warum regen wir uns überhaupt noch auf …?

Die Bevölkerung eines Staates darf sich nur nicht hinreißen lassen, in Hysterie zu verfallen, sondern muss unbedingt in einen klaren Diskurs eintreten, denn Demokratie bedeutet auch und vor allem, dass in der divergenten Meinung meines Gegenübers eine Menge Wahrheit steckt. Ist Demokratie also nur ein Blendwerk, um sozialen Frieden zu schaffen? Denn Meinungsfreiheit heißt nicht, dass nur meine Meinung legitim ist!

Öfter mal was Neues oder Änderungen auf Wunsch eines einzelnen Herren …

Für die Faulen, am Ende befindet sich die Audiodatei! Panta rhei, πάντα ῥεῖ, alles fließt. Dieser, so treffende Ausspruch wird dem griechischen Philosophen Heraklit zugesprochen. Alles befindet sich in einem ständigen Wandel, in einer immerwährenden Bewegung. Andauernd vergehen liebgewonnene Begebenheiten, doch neue gesellen sich ständig dazu und füllen die Lücken.

Tag 762, an dem ich noch immer hinter das Geheimnis kommen möchte

Allein, die Tatsache, dass ich des Morgens, wenn mich nach der Hunderunde die labende Stille der heimischen Trutzburg umfängt und ich in tiefe Studien eintauchen könnte, gelingt es mir noch immer nicht, zu genießen, wozu ich einst aufgebrochen bin, es zu genießen. Eher laufe ich wie der Taz Devil, sie wissen schon das putzige, sich ewig um sich selbst drehende und dabei alles fressende Kerlchen aus den Warner-Trickfilmstudios, auf Speed durch die eigenen vier Wände auf der Suche nach einer vermeintlich sinnentleerten Betätigung. Nehmen wir die Hausarbeit dabei mal außen vor. Nicht dass sie sinnlos wäre, da sei der große Sonstwasnoch vor, aber das Gefühl, die Freiheit zu genießen stellt sich noch immer nicht ein.