Schöne Neue Welt!

Ich find´s ja putzig. Das einzige andere soziale Netzwerk, das ich ernsthaft (eigentlich mehr zum Vergnügen) betreibe, nennt sich Instagram. Schon mal gehört? Sicherlich. Es ist die Plattform, die nicht nur ständig anfragt, ob man seine Kontakte nicht mit Facebook und dem Handy abgleichen will, sondern in erster Line der Account, auf dem die Menschheit den Augenblick einfrieren lässt und ihn mit der schnöden Welt teilt.

Pilotfilm Teil 2

Rentnerbank

So wuchs die Idee in mir der Wunsch, langsam aber gewaltig, mein Leben zu verändern. Raus aus der ewigen Tretmühle, selbstbestimmt und vor allem, mit einem freien Bewusstsein. Nicht mehr eingezwängt in die Regularien einer Tätigkeit, die mich nicht nur anödete, sondern sogar begann, meine Gesundheit negativ zu beeinflussen. Also beschäftigte ich mich mit dem Thema Escapismus, ja mit einem C. Also nicht in seiner klassisch, psychiatrischen Bedeutung, da wird es mit K geschrieben und bedeutet ebenfalls Flucht, aber in irreale Welten unter Verkennung der Realität. Also ein bisschen in der Art: Der HSV bleibt in der Bundesliga (Hier stirbt die Hoffnung zuletzt, denn in meinen Jahrgängen wünscht man sich Kevin Keegen, Horst Hrubesch und die Bananenflanken eines Manni Kaltz zurück) Soll der Dino wirklich bleiben? Ich weiß es nicht. Ich bin so zerrissen!

Stille und die Medienflut

  von Thomas Günter Nu sitz ick hier und boomle mit de Beene. Wie der Berliner sagt. Die Hunde sind beim Morgenspaziergang im Wald geleert und ausgeschüttet worden, um anschließend erneut, zurück in den heimischen vier Wänden, mit Fraß und Flüssigkeit um all das, was sie so trefflich verloren haben, angefüllt zu werden. Aber am…